Maritime Jugendsozialarbeit

Die maritime Jugendsozialarbeit ist ein wichtiger Teil im Angebot des ZERUM Ueckermünde. Die räumliche Nähe zum Stettiner Haff mit hauseigenem Hafen, verbunden mit einer langjährigen Tradition im Umgang mit maritimen Medien, ist Grundlage für diese Ausrichtung. Mit diesen Rahmenbedingungen konnte das ZERUM Ueckermünde spezifische Kompetenzen aufbauen, die in der Jugendsozialarbeit deutschlandweit einzigartig sind und Modellcharakter besitzen. Die Projekte, wie die traditionsreiche Jugendsegelyacht „Greif von Ueckermünde“, der barrierefreie Großsegler „Wappen von Ueckermünde“ und das schwimmende Klassenzimmer „Sila Vega“ sind Aushängeschilder der maritimen Jugendsozialarbeit. Ein weiteres Leitbild am ZERUM Ueckermünde stellt die Inklusion dar. So können alle Bereiche der maritimen Jugendsozialarbeit von jungen Menschen mit oder ohne Beeinträchtigungen genutzt werden.

 

Ziele

Die Zielsetzung der Jugendsozialarbeit an Bord fokussiert im starken Maße auf die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von Heranwachsenden und die Fähigkeit der Integration in eine Gruppe. Viele der sozialen Kompetenzen, die auf dem Schiff gefördert werden sollen, sind Schlüsselqualifikation auf dem Arbeitsmarkt. So ist ein Segelschiff ein Ort, wie kaum ein anderer, auf dem Teamwork, Verantwortung und Verlässlichkeit aktiv praktiziert werden.

Methoden

Die maritime Jugendsozialarbeit gründet sich auf segel- und erlebnispädagogische Methoden mit einer ganzheitlichen und systemischen Sicht. Dieser Ansatz beschränkt sich nicht auf den schulischen, rein kognitiven Lernansatz, sondern bindet die körperliche, emotionale und soziale Zugangsebene mit ein. Die direkte Auseinandersetzung in einer authentischen, fordernden Situation erzeugt eine Aktivierung in sämtlichen Persönlichkeitsbereichen.

Praxis

Die praktische Umsetzung der genannten Ziele und Methoden werden bsw. auf dem Rollisegler in der einfachen Aufgabe verarbeitet, gemeinsam auf dem Schiff ein (Reise-) Ziel zu erreichen. Hierzu wird bereits bei der Reiseplanung in dem möglichen Rahmen transparent und demokratisch ein Reiseziel festgelegt. Für die Manöver im Hafen und unter Segeln auf See ist die ganze Mannschaft im Einsatz.